Mittelspannungsschaltanlagen

Auf dem Weg vom Umspannwerk des Netzbetreibers bis zum Endverbraucher sind
Mittelspannungsschaltanlagen unverzichtbare Relaisstationen. Über sie wird
die elektrische Energie verteilt. Gleichzeitig schützen sie im Fehlerfall
Netze und elektrische Betriebsmittel.
Kunden, die auf der Mittelspannungsebene vom Netzbetreiber versorgt werden,
benötigen eine Übergabe-Schaltanlage. Hier beginnt das Arbeitsgebiet von EET.

Je nach Leistungsbedarf und sonstigen Erfordernissen werden Leistungsschalter-
oder Lastschaltanlagen eingesetzt. In Deutschland sind im Wesentlichen 2 verschiedene
Bauformen vertreten: Bei der klassischen luftisolierten Anlage stellt die Umgebungsluft
das Isoliermedium zwischen den Leitungsbahnen dar. Um die erforderliche Spannungs-
festigkeit zu erreichen, sind relativ große Abstände zwischen den Phasen erforderlich.
Daher nehmen luftisolierte Schaltanlagen relativ viel Platz in Anspruch. Dieses Problem
wird durch SF6-isolierte Schaltanlagen vermieden, die zunehmend Verbreitung finden.
SF6 (Schwefelhexafluorid) ist ein Gas, dessen dielektrische Festigkeit etwa 3 mal so
hoch ist, wie die von Luft, die Lichtbogen-Löscheigenschaften sind 3-4 mal besser.
Dies ermöglicht kleinere Abstände und damit eine kompaktere Bauweise. SF6 ist unbrennbar,
ungiftig und geruchlos. Gelangt es jedoch in die Atmosphäre, trägt es Treibhaus-Effekt
bei. In verschiedenen Ländern (z. Bsp. Schweiz) ist man vor diesem Hintergrund bestrebt,
die Verwendung von SF6 zurückzudrängen. Auf EU-Ebene sind jedoch in absehbarer Zeit
keine gesetzlichen Auflagen zu erwarten.

luftisolierte Schaltanlagen

Vorteile

- Bewährte, langlebige Technik
- kostengünstig in der Anschaffung
- reparatur- und servicefreundlich
- Entsorgung von Altanlagen problemlos

Nachteile

- hoher Platzbedarf
- regelmäßige Wartung erforderlich
- empfindlich gegen Umgebungseinfüsse

Luftisolierte Schaltanlagen haben über viele Jahrzehnte ihre Zuverlässigkeit unter Beweis
gestellt. Der große Platzbedarf und die erforderliche regelmäßige Wartung sind für viele
Kunden jedoch Grund, sich für eine SF6-isolierte Schaltanlage zu entscheiden. Dennoch
haben luftisolierte Anlagen nicht zuletzt wegen ihrer Umweltfreundlichkeit nach wie vor
ihre Existenzberechtigung.

SF6-isolierte Schaltanlagen

Vorteile

- Geringer Platzbedarf
- wartungsarm
- hohe Personensicherheit
- unempfindlich gegen Verschmutzung

Nachteile

- oft höhere Anschaffungskosten
- nicht reparaturfreundlich
- Umweltproblematik des SF6-Gases

SF6-isolierte Schaltanlagen haben in den letzten Jahren in Deutschland zunehmend Markt-
anteile erobert. Dieser Trend setzt sich weiterhin fort. Die konkreten Vorteile für den
Kunden sind unübersehbar, sollten aber nicht den Blick verstellen für Probleme, die
auftreten, wenn die Anlage das Ende ihrer Lebensdauer erreicht.

Alternativen in Vakuum-Technik spielen in Deutschland bislang nur eine Nebenrolle.
Es steht jedoch zu erwarten, daß diese Anlagen in Zukunft eine stärkere Verbreitung
finden.

EET liefert und montiert luftisolierte und SF6-isolierte Schaltanlagen aller namhaften
Hersteller. Zusammen mit Ihnen finden wir die passende Lösung für Ihren Betrieb.
Wartungen, Umbauten, Reparaturen und Erweiterungen an bestehenden Anlagen erledigen
wir schnell, kompetent und zuverlässig. Testen Sie uns!